header

Teddybärenkrankenhaus

Liebe Kinder, Eltern, Erzieher und Interessenten des Teddybärkrankenhauses,

Das Teddybärkrankenhaus ist auch 2017 wieder in der Universitätsmedizin Rostock vom 15.05. - 20.05. anzutreffen.

Was ist das Teddybärenkrankenhaus?

Die Idee des Teddybärkrankenhauses wurde ins Leben gerufen, um Kinder spielend an die Problematik „Kranksein“, „Arztbesuch“ und „Krankenhaus“ heranzuführen. Die Kinder erleben mit dem eigenen Kuscheltier einen Krankenhausbesuch mit allem Drum und Dran, der für alle Patienten glücklich verläuft. Im Frühjahr 2002 traten auch in Rostock die Teddydocs ihren Dienst an und erfreuen sich seither allseits großer Beliebtheit.

An mehreren Standorten werden die wichtigsten Stationen eines Krankenhauses zu finden sein. Ein „Facharzt für Stofftierheilkunde“ kümmert sich in Eins-zu-Eins-Betreuung um unsere kleinen Besucher und ihre kranken Patienten. Somit behält jedes Kind seinen festen Ansprechpartner über den gesamten Krankenhausbesuch. Während die kleinen Besucher gemeinsam mit ihrem Arzt den Parcours durchlaufen, lernen sie einen realistischen Blick in die Krankenhauswelt kennen und verlieren somit nicht nur ihre Ängste, sondern gewinnen auch an Interesse und Neugier.

Radiologie im Teddybärenkrankenhaus

Um die Stofftierpatienten komplett untersuchen zu können, darf natürlich die radiologische Bildgebung nicht fehlen.

Wenn es erforderlich ist, werden die verletzten Stofftierpatienten geröntgt und erhalten ein Knochenfoto. Hierzu verwenden die Teddydocs selbstverständlich ein ungefährliches Spezialröntgengerät nur für Stofftiere. Anhand von speziellen Röntgenbildern erklären die Teddydocs dem Kind die Diagnose seines Patienten. Gebrochene Ärmchen, Beinchen, Fühler und was sonst noch so brechen kann, werden fachgerecht geschient. Natürlich helfen auch hier die Kinder tatkräftig mit.

Zusätzlich ist auch in diesem Jahr wieder der KittenScanner für die Stofftierpatienten aufgebaut mit dem die Funktionsweise eines MRT- oder CT-Scanners auf spielerische Weise erklärt werden kann.

weitere Informationen

Wenn Sie gerne mehr über das studentische Engagement der Teddydocs und Obärärzte und ihre Arbeit mit den Kindern erfahren wollen, besuchen Sie doch bitte die Webseite des Teddybärenkrankenhauses.

Das Teddybärkrankenhaus finden Sie in der Schillingallee 35 im CUK-Altbau in den Räumlichkeiten von RoSaNa.